Die CDU-Fraktion spricht sich entschieden gegen Containerlösungen jeglicher Art zur Behebung der vorübergehenden Klassenraumengpässe an der Josef-Annegarn-Schule aus und begründet dies wie folgt:

1.

Wir fühlen uns verpflichtet, unseren Schülerinnen und Schülern an unseren  Schulen in Ostbevern Unterrichtsräumlichkeiten in festen Klassen und festen Gebäuden zur Verfügung zu stellen. Alle Beteiligten sind aufgerufen, dazu ernsthafte Anstrengungen zu unternehmen. Die Unterrichtung in Containern, so zeigen  Erfahrungen im Umfeld und auch in Ostbevern, bringen erhebliche Nachteile, wie  z. B. schlechtes Raumklima durch äußere Witterungseinflüsse die sich negativ auf Gesundheit, Lernfähigkeit und soziales Wohlbefinden auswirken. Auch sind wir aus pädagogischer Sicht fest davon überzeugt, dass guter Unterricht eher in festen Klassenräumen als in Containern gewährleistet werden kann.


Bernhard Große-Hokamp neuer CDU-Ratsherr

In der Ratsitzung vom 03.07.2012 wurde Berhard Große-Hokamp als neuer Ratsherr der Gemeinde Ostbevern verpflichtet. Er rückt in den Gemeinderat auf, nachdem Hubert Wördemann sein Amt niedergelegt hatte.

CDU besucht Dorfspeicher

Der Anbau des Dorfspeichers schreitet voran. Mathilde Breuer, Vorsitzende der CDU-Brock, besuchte die Baustelle und freute sich über das große ehrenamtliche Engagement.

Referenten informieren bei Zukunftswerkstatt in Brock über verschiedenen Möglichkeiten

Der Klimawandel im Allgemeinen und der Klimaschutz im Besonderen standen in der Zukunftswerkstatt der CDU-Ortsunion Brock am Mittwochabend im Mittelpunkt. Redner und Gäste erörterten Möglichkeiten zur Umsetzung des Klimaschutzkonzepts der Bevergemeinde. Im Dorfspeicher begrüßte die Vorsitzende der Ortsunion, Mathilde Breuer, Reiner Tippkötter als Sachverständigen, Bürgermeister Joachim Schindler sowie den Umweltbeauftragten Hugo Langner.

Geht Landwirtschaft auch anders ??

in der Reihe Landwirtschaft – Energie - Umwelt

In der Reihe Landwirtschaft – Energie - Umwelt lädt die CDU Ortsunion Ostbevern am 14.04.2012 zu einer Fahrradtour für jung und alt ein.

Treffpunkt ist um 13:00 Uhr vor dem Rathaus.

Besichtigt werden sollen zwei ökologisch wirtschaftende Betriebe mit Offenställen für Schweine-, bzw. Ziegenhaltung und entsprechender Verarbeitung. Die Betriebe liegen in der Nähe von Tecklenburg (ca. 22 km. Entfernung)

Auch die Gemütlichkeit und das leibliche Wohl soll nicht zu kurz kommen!

Alternativ besteht die Möglichkeit durch Fahrgemeinschaften zu den Biohöfen zu gelangen.

Hierzu ist eine Anmeldung bis zum 12.04.2012 bei Markus Brune unter der Tel. 90721 erforderlich.

Wer den Rückweg nicht mit dem Rad antreten möchte, sollte sich ebenfalls unter der oben angegebenen Telefonnummer melden.

Auf eine rege Teilnahme aller Ostbeveraner freut sich die CDU Ostbevern.


Verantwortung Kompetenz Nachhaltigkeit

Röttgen kommt nach Warendorf

Spitzenkandidaten, Bundesumweltminister

Dr. Norbert Röttgen MdB.

Am Freitag, dem 13. April 2012,

kommt er um 19.00 Uhr,

auf den Hof Schulze Zumloh, Neuwarendorf 21, nach Warendorf.


Diskussion um die Schulen

die Haushaltsberatungen sind abgeschlossen. Erstmalig wurde auf Antrag der CDU ein Vertreter vom Bund der Steuerzahler (BdSt.) hinzugezogen. Davon erhofften wir uns lediglich wertvolle Anregungen; ein Aufzeigen großer Sparpotenziale war ohnehin nicht zu er warten. Eingangs machte Herr Kanski, BdSt., deutlich, dass der Rat bei einem Haushaltsdefizit von 1,8 Mio. keine Wahl hatte, die gemeindlichen Steuern auf die von der rot/grünen NRW- Regierung festgesetzten Hebesätze anzupassen. Den Luxus, auf Einnahmen von € 150.000 zu verzichten, können sich nur schuldenfreie Gemeinden mit einem ausgeglichenen Haushalt erlauben. Sonst würden wir Gefahr laufen, denn Karren komplett vor die Wand zu fahren. 

Leider drängte die Diskussion um die Schulen die eigentlichen Haushaltsberatungen in den Hintergrund. Für die WN sogar Anlass, ganz auf eine Berichterstattung über die letzte „Haushaltsdebatte“ im Haupt und Finanzausschuss zu verzichten, und das bei der nach wie vor prekären Finanzlage.

Darum möchte ich auch Ihnen unsere Entscheidungsgründe dazu im Detail erläutern.


Wördemann legt Ratsmandat nieder

Hubert Wördemann scheidet mit Ablauf der Ratssitzung am 30. März 2012 auf eigenen Wunsch aus persönlichen Gründen aus dem Gemeindeparlament aus. Die CDU-Fraktion nimmt seine Mandatsaufgabe mit Bedauern zur Kenntnis, hat aber Verständnis für seine zur Mitte der Legislaturperiode getroffene Entscheidung.


Haushaltsrede der CDU-Fraktion zum Haushalt 2012

Sehr geehrte Damen und Herren des Rates,

Herr Bürgermeister, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Verwaltung,

sehr geehrte Vertreter der Presse!

Fünf Minuten – wie versucht für die Haushaltsrede vorzugeben – werde ich bei der Komplexität des Haushaltes 2012 nicht schaffen aber verspreche, mich so kurz wie möglich zu halten.

Bereits im September 2012 schlugen wir vor, unter Einbeziehung des BdSt eine aus Verwaltung und Ratsmitgliedern bestehende Sparkommission zu bilden, die im Vorfeld Sparmöglichkeiten dieses Haushaltes auslotet. Leider konnte sich die CDU nicht mit ihrem Ansinnen, von Anfang an mit Vertretern der Ratsfraktionen am Tisch zu sitzen, durchsetzen. Der Vorteil, aus gemeinsamen Gesprächen zwischen BdSt.., Verwaltung und Ratsmitgliedern noch mehr Hintergrundinformationen zum Haushalt in die Fraktionen zu tragen, konnte leider nicht genutzt werden. Letztlich war uns der Spatz in der Hand lieber und wir stimmten der Behandlung im HFA zu. Trotzdem: Chance vertan!


Gemeinsamer Antrag zur Protokollführung

In der Vergangenheit kam es immer häufiger vor, dass Ratsmitglieder in  öffentlichen Diskussionen entgegen ihrem Abstimmverhalten im Rat Position bezogen haben. Zur bessenen Nachvollziehbarkeit des Abstimmverhaltens haben CDU, Grüne und SPD folgenden Antrag gestellt:

Lohngleichheit noch Wunschdenken

Podiumsdiskussion zum „Equal Pay Day“

Ostbevern/Greven - Auch wenn die Gleichberechtigung von Mann und Frau im Grundgesetz verankert ist, wird spätestens am „Equal Pay Day” klar, dass zwischen der Theorie und der praktischen Durchführung gerade im Bezug auf die Lohngleichheit ein Missverhältnis besteht. Darum ging es auch bei einem Diskussionsabend der CDU-Ortsunion Ostbevern am FMO.


Kein gleicher Lohn für Frau und Mann

Gleicher Lohn für gleiche Arbeit bei Frauen und Männern? Davon sei meist nicht die Rede, glauben die Mitglieder der CDU-Ortsunion. Mit Bürgern sowie Vertretern aus Politik, Wirtschaft und Verbänden wollen sie deshalb am 23. März im Konferenzraum 1-3 am Flughafen Münster-Osnabrück über Entgeltgleichheit und den heutigen Stand der Dinge diskutieren.

Kindergarten „Knusperhäuschen“

Fragen über Fragen....

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Schindler,

 

die Sorge um die Gesundheit der Kinder des o. g. Kindergartens und um die der dort tätigen MitarbeiterInnen veranlasst uns, Sie um Beantwortung nachstehender Fragen zu bitten:


„Wir sind mit der Gemeinde sehr zufrieden!“

Sendker beim Branchenprimus FRIWO AG in Ostbevern zu Gast

Im Rahmen seiner „Wirtschaft vor Ort“-Besuche war der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker (Westkirchen) diesmal bei der FRIWO AG in Ostbevern zusammen mit Ostbeverns CDU-Parteivorsitzenden Bernhard Everwin und CDU-Ratsherr Tobias Hagemeyer zu Gast. Im Gespräch mit Firmenvorstand Felix Zimmermann ging es nicht nur um den Hersteller von Stromversorgungen und Ladegeräten, sondern auch um  lokal- bzw. bundespolitische Themen, den immer größer werdenden Fachkräftemangel in mittelständischen Unternehmen, sowie um die Auswirkungen der Euro-Krise auf das Unternehmen.

Leserbrief zur Dorfspeichererweiterung

von Mathilde Breuer und Werner Diekmann

Wie in der WN zu lesen war, sind die Grünen gegen den Anbau am Speicher, weil er nicht für die Dorfgemeinschaft genutzt würde. Wir möchten dieser Behauptung  widersprechen.