Birkhahn empfängt Ortsunion Ostbevern im Landtag

Politik hautnah erlebten 40 Bürgerinnen und Bürger aus dem Kreis Warendorf bei einem Besuch des Landtags Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf auf Einladung der heimischen CDU-Abgeordneten Astrid Birkhahn. Die Visite begann mit einer Führung durch das „Hohe Haus“ und einem Vortrag über die Arbeits- und Funktionsweise des nordrhein-westfälischen Landesparlamentes durch den Besucherdienst. Im Anschluss stand Birkhahn der Ortsunion Ostbevern in einem persönlichen Gespräch Rede und Antwort.
„Ich freue mich, dass Sie gekommen sind und sich für meine Arbeit in der Landes-hauptstadt interessieren“, begrüßte Birkhahn ihre Gäste aus dem Kreis Warendorf.

Bitte lesen Sie den vollständigen Bericht in unserem Pressespiegel.  

„Den Ort voranbringen“

CDU und FDP stellen ihren Bürgermeisterkandidaten Wolfgang Annen vor

-Daniela Allendorf- Ostbevern - „Das persönliche Gespräch und die Art, wie er uns dort mit eingebunden hat, haben uns imponiert“, sagt Bernhard Everwin, Vorsitzender des CDU-Ortsverbandes, bei der Vorstellung von Bürgermeisterkandidat Wolfgang Annen. Doch nicht nur die menschliche Seite, auch der Werdegang von Wolfgang Annen überzeugte die Christdemokraten, denen es in diesem Wahlkampf besonders daran gelegen ist, die FDP mit ins Boot zu holen. Das wird bei der Vorstellungsrunde deutlich.
 
„Wir wollten den bestqualifizierten Kandidaten und dabei nicht nach Parteibuch gehen“, sagt Dr. Meinrad Aichner, Fraktionsvorsitzender der Liberalen. Man habe sich bewusst für Wolfgang Annen entschieden, auch wenn man selbst eigene Kandidaten ins Auge gefasst hatte. Als Marschroute gibt Aichner aus: „Wir werden Wolfgang Annen nach Kräften unterstützen.“ Dennoch wolle man auch den selbstständigen Kurs der FDP weiterfahren.
 
Bitte lesen Sie den vollständigen Bericht in unserem Pressespiegel 
 

Mitgliederversammlung mit Vorstellung des Bürgermeisterkandidaten Wolfgang Annen

Am Donnerstag, den 05. Dezember  2013 um 19.00 Uhr findet im Dorfspeicher Brock, Kirchgarten in Ostbevern eine

                                           Mitgliederversammlung 

mit Vorstellung des Bürgermeisterkandidaten Wolfgang Annen statt. 
Außerdem berichtet unser Bundestagsabgeordneter Reinhold Sendker aus Berlin. 

Bitte klicken Sie auf den untenstehenden Link um die Einladung einzusehen und näheres über den Bürgermeisterkandidaten zu erfahren: 

Einladung und Info Wolfgang Annen

 

Von der Mosel an die Bever

Wolfgang Annen ist gemeinsamer Bürgermeisterkandidat von CDU und FDP

-Daniela Allendorf- Ostbevern - Ein gut gehütetes Geheimnis ist gelüftet: Wolfgang Annen ist nach WN-Informationen der gemeinsame Kandidat von CDU und FDP für die Bürgermeisterwahl im kommenden Jahr.
 
Wolfgang Annen (CDU) kommt gebürtig aus Trier und ist seit 14 Jahren Bürgermeister in der kleinen Gemeinde Pluwig in Rheinland-Pfalz. „Man soll aufhören, wenn es am Schönsten ist“, begründet er seinen Schritt, sich etwas Neues zu suchen. Für eine neue Herausforderung sei jetzt genau der richtige Zeitpunkt. Schließlich gehöre er mit 44 Jahren noch nicht zum alten Eisen, sagt er und lacht.Wolfgang Annen. Foto:
 
Er liebe das Münsterland und schätze die Region. Und auch Ostbevern kennt er recht gut, wohnen doch die Schwiegereltern des CDU-Mannes in der Gemeinde, sodass regelmäßige Besuche den Ort für Annen zur zweiten Heimat werden ließen.
 
„Ich freue mich schon, die Mitglieder der Parteien persönlich kennenzulernen“, sagt Annen. Dazu wird er in der kommenden Woche Gelegenheit haben. Bereits am Mittwochabend, 4. Dezember, kommen die Mitglieder der FDP zu einer außerordentlichen Sitzung zusammen, um mit dem Kandidaten ins Gespräch zu kommen. Am Donnerstag, 5. Dezember, ist Annen dann bei der CDU zu Gast.

Bitte lesen Sie den vollständigen Bericht in unserem Pressespiegel 
 

Breuer und Große Hokamp treten zur Ratswahl an

CDU-Ortsunion tagt / Neuer Gastronomiebetrieb?

-rei- Ostbevern-Brock - Um sich auf den neuesten Stand ihrer Partei zu bringen und gleichzeitig einen örtlichen Betrieb kennenzulernen, kamen einige Mitglieder der CDU-Ortsunion Brock zusammen. In den Räumen der Firma Winkels & Jünck an der Ladbergener Straße begrüßte Mathilde Breuer ihre Parteifreunde sowie Inhaber und Gastgeber Franz Winkels.

Einen Rückblick auf die vergangenen vier Jahre warf die Vorsitzende und erinnerte an die Neuerungen seit der Zukunftswerkstatt 2009. Sie lobte die gute Zusammenarbeit zwischen den örtlichen Vereinen und das starke Ehrenamt, das viele Projekte voran brachte.

Bitte lesen Sie den vollständigen Artikel in unserem Pressespiegel


Hermanns löst Brandt ab

Wechsel in der CDU-Fraktionsführung / „Bin keiner, der sich verbiegen lässt“

-Thomas Biniossek- Ostbevern - Ulrich Brand tritt kürzer. Der CDU-Fraktionsvorsitzende, seit 25 Jahren ordentliches Mitglied im Rat der Gemeinde und seit knapp 20 Jahren an vorderster Stelle der Unionsfraktion zu finden, gibt für viele überraschend zum 1. Oktober den Staffelstab an Hubertus Hermanns weiter. „Ich habe diese Arbeit als Fraktionssprecher immer gerne gemacht. Aber es tut der Politik, der Partei und der Fraktion gut, wenn hin und wieder ein neues Gesicht kommt“, sagte der 68-Jährige „Zudem: Würde ich eine weitere Periode im Rat mitwirken, wäre ich an deren Ende 75. Irgendwann muss Schluss sein.“ Die Entscheidung, zurückzutreten, sei bei ihm länger gereift, so Brand weiter. Jetzt, nach der Bundestags- und ein gutes halbes Jahr vor der Kommunalwahl, sei für den Wechsel der richtige Zeitpunkt.


Sendker im „Herz der Wirtschaft“

Einen Eindruck vom Metallbaubetrieb Brüske im Gewerbegebiet Nord verschaffte sich gestern Reinhold Sendker. Der Bundestagskandidat betonte, dass Handwerksbetriebe „das Herz der Wirtschaft“ und damit besonders wichtig für die Senkung der Arbeitslosigkeit seien.


Kommunalpolitiker stärken Sendker den Rücken

Noch einmal auf den Wahlkampf einstimmen wollte Bundestagskandidat Reinhold Sendker am Freitagabend. Auf dem Hof von Bernhard Everwin, Vorsitzender der CDU-Ortsunion, kamen gut 20 Parteifreunde zusammen, um ihrem Kandidaten den Rücken zu stärken. „Wir haben tolle Standards“, sagte Sendker. „Die Baustellen, die wir noch haben, wollen wir weiter abtragen.“ Er versprach, sich weiterhin für die Strukturen im ländlichen Raum einzusetzen. Nicht nur weil er sich „im Kreis Warendorf pudelwohl fühle.“ Everwin lobte den guten Kontakt zum Politiker, der jederzeit als Ansprechpartner zur Verfügung stehe. Er appellierte am nächsten Sonntag zur Wahlurne zu gehen. „Wir müssen jetzt noch etwas Gas geben.“
 


 

Bürgergespräch mit Reinhold Sendker

Die Bundestagswahl steht vor der Tür. Unser

Bundestagsabgeordneter  aus der Region Reinhold Sendker

will genau hinhören, wo der Schuh drückt. Zu einem Bürgergespräch über Themen, die Sie beschäftigen, laden wir recht herzlich ein am

Freitag, 13. September 2013  um 19:30 h
Hof Everwin, Lehmbrock 9 in Ostbevern


Für Grillwürstchen und kühle Getränke ist gesorgt.

Wir freuen uns auf einen interessanten Abend und spannende Gespräche  mit Ihnen.

Reinhold Sendker auf Kurzbesuch in der Bevergemeinde

Von den zahlreichen Besuchen in seinem Wahlkreis nimmt der Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker die Themen mit nach Berlin, „die den Menschen unter den Nägeln brennen“. Wieder einmal machte der Westkirchener Station in Ostbevern. Dieses Mal war er zusammen mit Mitgliedern des CDU-Ortsverbandes zu Gast im Seniorenzentrum St. Anna. Vor Ort machte er sich ein Bild von der Einrichtung und wurde von Geschäftsführer Josef Mersmann und Mitarbeitern über die Situation im Pflege- und Betreuungssektor informiert. Einig war sich die Gruppe, dass die Pflege- und Betreuungslandschaft weiter gestärkt und gezielt gestaltet werden muss, schreibt der CDU-Ortsverband in einer Pressenotiz.
 

Radweg nach Ladbergen

Einige Arbeiten erst kommendes Jahr möglich / Geldspritze für Jens Wieler und sein Team

Ostbevern-Brock - Wer mit dem Rad oder dem Auto in Richtung Ladbergen fährt, dem wird schon aufgefallen sein: der Radwegebau „An der Aa“ ist in vollen Zügen. Etliche Anlieger und Interessierte hatten schon im letzten Jahr begonnen, den nunmehr fünften Bürgerradweg der Bevergemeinde einzustielen. Nach Ortsbegehungen, einer Vereinsgründung, der Einholung der Genehmigungen und den ersten Rodungsmaßnahmen in den Wäldern geht es jetzt in großen Schritten weiter.
.               

Noch ist der Radweg nicht befahrbar, bald aber schon soll das Projekt den Bürgern zugute kommen.


Lesen Sie den vollständigen Bericht in unserem Pressespiegel


Parteifreunde auf Wahl eingestimmt

Traditionelle Radtour der CDU-Ortsunion Brock / Reinhold Sendker zu Besuch

Ostbevern - Zu ihrer traditionellen Fahrradtour brachen am Freitagabend die Mitglieder der CDU-Ortsunion Brock auf. Bei ihrer Ankunft am Dorfspeicher wurden sie schon von Reinhold Sendker, Kandidat für die Bundestagswahl, begrüßt.

Dieser nutzte die Gelegenheit, die Parteifreunde auf die Wahl einzustimmen. Eine Ehrung konnte er an Mathilde Breuer aussprechen. Die Vorsitzende feierte ihre 25-jährige Zugehörigkeit zur Ortsunion.

„Wir haben viel nach vorne gebracht“, teilte Sendker den Parteikollegen seine Meinung über die Arbeit der CDU in den letzten Jahren mit. Er ging in seinem Grußwort auf die zukünftigen Aufgaben der Bundesregierung ein. Die finanzpolitischen Ziele, wie der Ausgleich der Einnahmen und Ausgaben oder die Stabilisierung des Euro, thematisierte er. Die Energiewende, die Arbeit für Familien und der Landwirtschaft sowie die Verkehrsplanung waren weitere Stichpunkte, die der Bundestagsabgeordnete kurz erörterte.

Bitte lesen Sie den vollständigen Bericht in unserem Pressespiegel


„Gelebte Bürgernähe“

Reinhold Sendker zu Gast in der Bevergemeinde

Ostbevern - Für „gelebte Bürgernähe“ stand der Bundestagsabgeordnete Reinhold Sendker bei einem kleinen Rundgang durch die Bevergemeinde. Nach Stippvisiten in der Ambrosius-Apotheke und der Beverbuchhandlung sowie der Lotto-Annahmestelle Düring machten der Politiker, Unterstützer Martin Mütherich und Mitglieder des CDU-Ortsverbandes Halt auf dem Wochenmarkt. „Es ist wichtig, die Bürger an die Wahl zu erinnern“, sagte Sendker. Bei seinen zahlreichen Besuchen im Wahlkreis habe er „viele gute Gespräche mit den Bürgern“ gehabt. Ein Rundgang durch den örtlichen Einzelhandel gehöre für ihn dazu. Nach dem Aufenthalt vor dem Rathaus führte es die Gruppe noch zum Seniorenheim St. Anna, wo sich Sendker ein Bild von der Einrichtung machte.
 


 

Heute u.a.im Umwelt und Planungsausschuss:

Der Beschlussvorschlag der Verwaltung den 30kmh Beschluss für die Wischhausstrasse zurückzunehmen, wurde eistimmig von allen Fraktionen zurückgewiesen. Die CDU gibt keine 4Mio.€ für eine neue Umgehungsstrasse aus und lässt dann den Durchgangsverkehr trotzdem durchs Dorf fahren.
Dies ist ein klarer Auftrag an die Verwaltung den Behörden dieses auch so zu vermitteln. Eine gute Entscheidung im Sinne der Anlieger und aller Bürger Ostbeverns!

CDU-Landesparteitag

Anette Stork und Tobias Hagemeyer vertraten die CDU Ostbevern am vergangenen Wochenende auf dem CDU-Landesparteitag in Bad Salzuflen.

Europaabgeordneter Dr. Markus Pieper zu Gast bei der CDU

Ostbevern - Das Thema war interessant, die Resonanz gering: Nur rund zehn Gäste wagten am Donnerstagabend einen Blick über den Tellerrand, indem sie den Ausführungen von Dr. Markus Pieper folgten.
 
Der Europaabgeordnete vermittelte den Zuhörern auf Einladung der örtlichen CDU einen Eindruck seiner Arbeit in Brüssel und berichtete über das politische Geschehen auf internationaler Ebene. In der Gaststätte „Alte Post“ sprach er zum Thema „Was und wohin bringt uns die Europäische Union?“.
 
Auch wenn sich das Europäische Parlament mit Problemstellungen wie wassersparenden Duschköpfen und dem Verbot von Ölkännchen in Restaurants beschäftigen müsse, glaube er doch: „Die Europäische Union ist das klassische lebenserleichternde Programm überhaupt“, so Pieper.
 
Als Beispiele nannte er die Einführung einheitlicher USB-Stecker, der IBAN-Nummern und die Aufhebung der Grenzkontrollen. Zudem ermögliche das Bündnis Berufseinsteigern europaweite Karrierewege.

Bitte lesen Sie den vollständigen Bericht in unserem Pressespiegel 
 
 

72 Stunden Aktion in Ostbevern

Anlässlich der  Teilnahme an der 72 Stunden Aktion der MHD  Jugend übergaben Mathilde Breuer und Elke Hoppe von der CDU Ostbevern Brock eine Spende

Außerdem brachte Mathilde Breuer zur Stärkung eine Stiege Erdbeeren mit

Lehnert neue CDU-Vizechefin

Bernhard Everwin bleibt in Ortsunion und Gemeindeverband als Vorsitzender im Amt

Ostbevern - Im Gasthof Mersbäumer fand jetzt eine Mitgliederversammlung der CDU-Ortsunion und des Gemeindeverbandes Ostbevern statt. Als Vorsitzender der Ortsunion hat Bernhard Everwin offenbar gute Arbeit geleistet. Die Christdemokraten drückten jedenfalls ihre Zufriedenheit dadurch aus, dass sie ihn einstimmig im Amt bestätigten. Bei den turnusmäßigen Wahlen zum Vorstand wurde außerdem Dr. Susanne Lehnert zur neuen stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Neuer Schriftführer ist Thomas Große Stetzkamp. Seine Stellvertreterin bleibt Claudia Niedermeier. Kassierer ist weiterhin Lars Frönd. Vertreten wird er durch Ulla Averbeck. Zu Beisitzern gewählt wurden Markus Brune, Wigbert Disselmann, Tobias Hagemayer, Martin Wittkamp und Alfons Wittkamp, heißt es in einer Mitteilung der CDU.

Lesen Sie den vollständigen Bericht in unserem Pressespiegel

 

Dem Strom auf der Spur gewesen

CDU-Senioren bei den Stadtwerken

Ostbevern - Wie kommt der Strom zur Steckdose? Die Seniorenunion Ostbevern machte gemeinsam mit ihrem neuen Vorsitzenden Hermann Rotthowe von der Möglichkeit Gebrauch, die vielfältigen Fragen zum Thema Energieversorgung aus erster Hand beantwortet zu bekommen.

Die Stadtwerke Münster hatten sich bereiterklärt, unter Führung von Ingenieur Markus Westermann die technischen Anlagen besichtigen zu lassen und die für Laien notwendigen Erläuterungen zu geben.

Lesen Sie den vollständigen Bericht in unserem Pressespiegel