Junge Union in der Bevergemeinde wiederbelebt

Robert Rössing zum neuen Vorsitzenden gewählt Vennebusch lobt das Engagement

19.08.2015, 13:41 Uhr

-rei- Ostbevern - Bis vor drei Jahren beteiligte sich die Junge Union am politischen Geschehen im Ort, dann schlief sie mangels Beteiligter ein. Nun wurde die JU zum Leben erweckt. Nach einer Gründungsveranstaltung am Donnerstagabend gibt es jetzt wieder eine Jugendorganisation der CDU in der Bevergemeinde. Mit dabei waren Vertreter des Kreisverbandes sowie Guido Gutsche, Vorsitzender der kommunalpolitischen Vereinigung der CDU im Kreis.



„Eine Neugründung ist wichtig“, war Robert Rössing überzeugt. Der 16-Jährige, der das Gymnasium Johanneum besucht, initiierte die Versammlung und konnte dafür Mitstreiter gewinnen. Er habe großes Interesse an Politik und sei überzeugt von der Arbeit der CDU. So wunderte es nicht, dass die Anwesenden den Initiator auch als Vorsitzenden wählten. Die Wahldurchgänge lagen in den Händen von Sebastian Vennebusch und Anja Horstmann vom JU- Kreisverband. Mit den weiteren Ämtern wurden Kai Bontas (stellv. Vorsitzender), Marius Koch (Geschäftsführer) sowie Manuel Höggemann, Jannis Macke und Marvin Rulle (Beisitzer) betraut.


„Wir freuen uns, dass Ihr hier politisch aktiv werden wollt“, lobte Sebastian Vennebusch das Engagement der Jugendlichen. „Hoffentlich könnte Ihr noch andere für die Politik begeistern.“ Mit Aktionen will die neue Junge Union das in der nächsten Zeit erreichen. Das dieses gelingt, hoffte auch Guido Gutsche. Er gab eine Übersicht über die kommunale Situation und den Strukturen der Landespolitik.


Wer Interesse an der Arbeit der JU hat, kann mit Robert Rössing unter robert.roessing@gmx.de oderTel.01 57-35 72 93 93 Kontakt aufnehmen.